Öffnungszeiten: Mi.-Fr. ab 17.00 Uhr
(Mo. & Di. Ruhetag) Samstag ab 15.00 Uhr
Sonntag & Feiertags ab 11.00 Uhr
Wir bitten um Reservierungen   
Warme Küche bis 22.00 Uhr

GOLDENE REGELN

Die „Goldene Regeln“ (AGB’s)

für Veranstaltungen in der Villa Flosslände

 
Ihre Veranstaltungs-Location, die idyllisch gelegene Villa Flosslände befindet sich im Isartal und wurde mit  viel 
Liebe zum Detail gestaltet. Ruhig und im Grünen gelegen, abgeschieden vom Lärm der Welt und dennoch in 
nur  10  Minuten  von  Münchens  Zentrum  erreichbar.  Der  Biergarten  und  die  Isarterrasse  liegen  direkt  am 
malerische Maria-Einsiedel-Mühlbach, welcher ein Nebenarm der Isar ist.
Wenn Sie eine Betriebsfeier,  ein  Firmen-Event und natürlich auch  eine  Hochzeitsfeier, ein Familienfest oder 
eine andere Feierlichkeit planen - stehen wir Ihnen mit Herz, Leidenschaft und fachlicher Kompetenz zur Seite.
Lassen Sie sich verzaubern vom unverkennbaren und individuellen Charakter unseres Hauses, wir bieten Ihnen 
verschiedene, auch untereinander kombinierbare Räume und Flächen.
 
Nachfolgend finden Sie eine Auswahl unserer Räumlichkeiten:
 
Galleriezimmer mit Platz für bis zu 23 Gäste
Turmzimmer mit Platz für 20 Gäste
Wohnzimmer mit Platz bis zu 60 Gästen
Isarterasse ca. 120 Gäste
Wirtsgarten ca 130 Gäste
 
 
Geschulte und freundliche Mitarbeiter betreuen Sie gerne während Ihrer Veranstaltung.
linie

Die Hausregeln für Veranstaltungen in der Zusammenfassung

Hier finden Sie unsere Hausregeln AGB‘s für Veranstaltungen in der Zusammenfassung
 
1.  Vertragsabschluss
A. Unsere Angebote sind unverbindlich. Ein verbindlicher Vertrag kommt mit schriftlicher Bestätigung der Reservierung 
und durch den Zahlungseingang der Anzahlung zustande.
B. Überschreitet der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Veranstaltung mehr als 3 Monate, so behalten wir uns das 
Recht vor, Preisänderungen wegen Steigerung der Einkaufspreise, Lohnkosten, Geldentwertung oder der Mehrwertsteuer 
vorzunehmen. Jede Preisänderung ist beschränkt auf die tatsächliche Erhöhung der genannten Faktoren. Erhöht sich der 
Preis um mehr als 6% kann der Besteller ohne weitere Kosten vom Vertrag zurücktreten.
C.  Der  Veranstalter,  seine  Mitarbeiter,  Erfüllungsgehilfen  und  Veranstaltungsteilnehmer  dürfen  keine  Speisen  und 
Getränke zu Veranstaltungen mitbringen. Abweichende Vereinbarungen sind mit uns schriftlich zu treffen.
 
2.  Reservierungsoption:
Bei  einer  unverbindlichen  Reservierung  geben  wir  Ihnen  eine  Option  für  10  Tage.  In  dieser  Zeit  halten  wir  für  Sie  die 
besprochenen Räumlichkeiten frei und erarbeiten ein wunschgerechtes Bewirtungsangebot für Ihre Veranstaltung.
Optionen können wir nur für jeweils einen Termin vergeben.
Innerhalb  der  Optionszeit  teilen  Sie  uns  bitte  schriftlich  (  in kl.  Rechnungsadresse  )  mit,  dass  Sie  aus  Ihrer 
Optionsreservierung eine verbindliche Reservierung machen möchten.
 
3.  Preise und Zahlung
A.  Zur Fixierung der Reservierung ist eine Anzahlung fällig. Diese beträgt je nach Verhandlung 15% des zu erwartenden 
Umsatzes und wird im Angebot festgelegt.  Erst mit der  Anzahlung ( bar oder per Überweisung )  wird Ihre Reservierung
verbindlich. 
B. Je nach Veranstaltung behalten wir uns das Recht auf eine weitere á Konto Zahlung vor
C.  Die  von  Ihnen  im  Vorfeld  geleisteten  Zahlungen  werden  mit  Ihrer  Abschlussrechnung  verrechnet.  Der  verbleibende 
Rechnungsbetrag ist am Ende der Veranstaltung fällig.
D.  Die in der Reservierung genannte Teilnehmerzahl ist  verbindlich und wird der Preisberechnung, außer die genannte 
Teilnehmerzahl  wird  überschritten,  zugrunde  gelegt.  Abweichungen  von  der  Teilnehmerzahl  muss  der  Besteller 
spätestens 7 Tage vor dem Termin der Veranstaltung mitteilen, um die erforderliche Vorbereitung zu ermöglichen.
E. Ab 01.00 Uhr fällt ein Zuschlag von 200,00€ pro Stunde an. Dieser Betrag wird nicht in den vereinbarten 
Mindestumsatz mit eingerechnet
F.  Bei  Zahlungsverzug  wird  eine  Verwaltungsgebühr  von  7,50  €  pro  Mahnung  berechnet.  Kommt  der  Besteller  in 
Zahlungsverzug, so ist das Restaurant berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 15% p. A. zu fordern.
G. Korkgeld für selbst mitgebrachte Weine € 15,-, für Schaumwein € 19,- pro Flasche
Krümelgeld für selbst mitgebrachten Kuchen pro Person € 3,00
H. Kinder zahlen bei einem vereinbarten Pauschalpreis im Alter von 6-10 Jahren 50% des Preises
 
4.  Änderung der Teilnehmerzahl
A.  Wird die in der Bestellung genannte Teilnehmerzahl durch schriftliche Mitteilung unterschritten, so reduziert sich der 
Preis für die abweichende Teilnehmerzahl ( max. 10% Teilnehmeränderung) wie folgt
bis zum 4. Tag vor dem vereinbarten Veranstaltungstermin um 100 % des Speisen- und Getränkeumsatzes der 
reduzierten Teilnehmer,  bis max.  3 Werktage ( 5 Tagewoche) vor dem vereinbarten Veranstaltungstermin um 50 % des 
Speisen- und Getränkeumsatzes der reduzierten Teilnehmer.
S. 3
B. Ein vereinbarter Pauschalpreis reduziert sich wie unter Punkt A. beschrieben um den Anteil eines Gastes pro 
reduzierten Teilnehmer. Bei mehr Gästen erhöht sich der Preis um den ursprünglichen P reis pro Gast.
 
5.  Mindestumsätze für Veranstaltungen bei exklusiver Buchung
Wenn Sie eine unserer  Räumlichkeiten  exklusiv  für Ihre Feierlichkeiten buchen  möchten, so erheben  wir hierauf einen 
vereinbarten Mindestumsatz an Speisen & Getränken.
Dieser Mindestumsatz wird – je nach Räumlichkeit, Wochentag, etc. - nach individueller Absprache festgelegt.
Das Konzept des Mindestverzehrs ist im Grunde genommen ganz einfach:
Fall  1:  Wenn  aus  den  von  Ihnen  und  Ihren  Gästen  verzehrten  Speisen  und  Getränken  am  Veranstaltungstag  ein 
bestimmter, von uns festgelegter Mindestumsatz (oder mehr) erzielt wird, zahlen Sie ganz normal den tatsächlichen 
Verzehr.
Fall 2: Sollte der Verzehr an Speisen und Getränken von Ihnen und Ihren Gästen am Veranstaltungstag allerdings unter 
dem von uns festgelegten Mindestumsatz liegen, wird Ihnen der Differenzbetrag zusätzlich in Rechnung gestellt.
 
6.  Stornierung für Gesellschaften von mehr als 15 Personen
A. Stornierungen haben schriftlich zu erfolgen.
B.  Im  Falle  einer  Stornierung  des  Vertrages  hat  die  Gaststätte  das  Recht  eine  angemessene  Vergütung  zu  fordern,  je 
nachdem, zu welchem Zeitpunkt der Vertrag storniert wurde. Die Höhe der Vergütung ergibt sich wie folgt, es sei denn 
der Besteller weist nach, dass kein Schaden entstanden ist.
bis 21 Tage vor der geplanten Veranstaltung: 25% des zu erwartenden Umsatzes
bis 14 Tage vor der geplanten Veranstaltung: 50% des zu erwartenden Umsatzes
bis 7 Tage vor der geplanten Veranstaltung: 75% des zu erwartenden Umsatzes
Wird die gesamte Veranstaltung weniger als 7 Tage vor dem reservierten Termin storniert oder erscheint trotz 
bestehender Reservierung niemand, sind wir vorbehaltlich des Nachweises eines geringeren  Ausfalls durch den Besteller 
berechtigt,  diesem  80%  des  gesamten  zu  erwartenden  Umsatzes  in  Rechnung  zu  stellen,  mindestens  jedoch  den 
Gesamtpreis für die bestellte bzw. zu erwartenden Speisen oder € 40,-  pro Person, soweit die reservierten Plätze nicht 
anderweitig vergeben werden können.
C. Eine ganze oder teilweise Stornierung ist nur wirksam, wenn sie von uns schriftlich bestätigt worden ist. Hinsichtlich der 
Höhe  eventueller  Stornogebühren  kommt  es  auf  den  Tag  der  Meldung  durch  den  Besteller,  nicht  auf  den  Tag  der 
schriftlichen Bestätigung durch die Villa Flosslände Betriebs GmbH, an.
 
7.  Dekorationsmaterial, Musik, Kommunikations-Technik
A.  Die  Anbringung  von  Dekorationsmaterial,  sonstigen  Gegenständen,  Musik  und  Kommunikationstechnik  darf  nur  in 
Absprache  mit  uns  stattfinden.  Der  Besteller  übernimmt  die  Gewähr  dafür,  dass  eingebrachte  Dekorations -  und 
Arbeitsmaterialien  den  feuerpolizeilichen  Anforderungen  entsprechen.  Im  Zweifelsfalle  kann  ein  ausreichender 
feuerpolizeilicher Nachweis eingefordert werden.
B.  Die mitgebrachten  Dekorations-  Musik-  und  Kommunikationsgegenstände  sind  spätestens 0,5 Stunden  nach  Ende der 
Veranstaltung  zu entfernen. Kommt der Kunde  dieser Verpflichtung nicht nach, dürfen wir die Entfernung und Lagerung 
auf Kosten des Kunden vornehmen. Für verbliebene Gegenstände im Veranstaltungsraum dürfen wir für die Dauer des 
Verbleibs  (eine  Raummiete)  berechnen  oder  eine  erforderliche  Entsorgung  zu  Lasten  des  Kunden  vornehmen.  Die 
vorstehenden Bestimmungen gelten  auch  für Gegenstände, die  von Fremdfirmen gemietet und in die Räume gebracht 
worden sind.
S. 4
C.  Musik im Innenbereich ist gestattet. Bei der Musiklautstärke ist der Vorgabe der Landeshauptstadt München Folge zu 
leisten. Eine Hausanlage ist in der Villa und im Garten vorhanden. Zusätzlicher Auf -  und Abbau von Licht-  und Tontechnik 
ist  bis  spätestens  zwei  Tage  vor  Veranstaltungsbeginn  abzustimmen.  Sämtliche  Technik,  Licht -,  Ton-,  Bühnenelemente 
sind  spätestens  0,5  Stunden  nach  Ende  nach  Veranstaltungsende  abzubauen  und  sofort  abzutransportieren.  Wir 
übernehmen keine Gewährleistung für Beschädigung oder Diebstahl. 
Das Abfeuern von Feuerwerkskörpern ist strikt untersagt.
Konfettikanonen, künstliche Blütenblätter  und das  kollektive  steigen  lassen  von Luftballons sind auf dem Gelände  nicht 
gestattet.  Blütenblätter  und  Seifenblasen  bitten  wir,  aufgrund  des  komplizierten  Reinigungsverfahrens,   nicht  auf  der 
Terrasse zu verteilen.
 
8.  Haftung
A. Der Veranstalter hat für Verluste oder Beschädigungen, die durch seine Mitarbeiter, sonstige Hilfskräfte, 
Erfüllungsgehilfen sowie durch Veranstaltungsteilnehmer verursacht werden, ebenso einzustehen wie für Verluste oder 
Beschädigungen,  die  er  selbst  verursacht  hat.  Es  obliegt  dem  Veranstalter,  hierfür  entsprechende  Versicherungen 
abzuschließen. Das Restaurant kann den Nachweis solcher Versicherungen verlangen.
B. Das Restaurant haftet nicht für Garderobe und sonstige Gegenstände des Veranstalters.
C. Im Falle von einfach verschuldeten Leistungsstörungen, einfach fahrlässig verschuldeten Vertraglichen 
Pflichtverletzungen ist die Haftung des Restaurants ausgeschlossen, es sein denn, es sind wesentliche Pflichten verletzt, 
deren Einhaltung des Vertragszwecks geboten ist, oder die aus berechtigter Inanspruchnahme von 
besonderem Vertrauen erwachsen. In diesem Fall beschränkt sich die Haftung der Gaststätte auf den Ersatz 
vorhersehbarer Schäden.
 
9.  Schlussbestimmungen
A.  Die Gaststätte ist berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag zurückzutreten, wenn höhere Gewalt, 
nicht zu vertretende Betriebsstörungen oder andere von der Gaststätte nicht zu vertretende 
Leistungshindernisse  eintreten.  Insbesondere  auch  wenn  die  Kreditwürdigkeit  des  Bestellers  objektiv  nicht  gegeben  ist 
oder keine Sicherheit in Höhe des vereinbarten Preises erbracht wird.  Dies gilt auch, wenn die Sicherheit von Biergarten 
und Gaststätte begründet in Frage gestellt ist.
B.  Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen  Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder  werden, so wird die 
Gültigkeit der übrigen davon nicht berührt. Abweichende Vereinbarungen oder Nebenabreden bedürfen der Schriftform.
C.  Für  das  Vertragsverhältnis  gilt  das  deutsche  Recht.  Gerichtsstand  und  Erfüllungsort  für  beide  Teile  ist  Berlin.  Die 
Anwendung des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen.
D. Mit der Zahlung der Anzahlung gemäß des Bewirtungsangebotes akzeptieren Sie unsere allgemeinen 
Geschäftsbedingungen. Diese sind Grundlage für die Ausrichtung Ihres Festes.
 
10.  Sonderbestimmung
Sollten Sie mit einigen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen nicht einverstanden sein, sprechen Sie uns bitte an.
 
gez. Wolfgang Hintz
Villa Flosslände Betriebs GmbH

 

linie

Virtueller Rundgang

Reservierungen

Restaurant Gutschein kaufen

Restaurant Gutschein

Jetzt NEU! Gutschein kaufen - downloaden - verschenken!

Isarpicknick

Isarpicknick

Die geniale Geschenkidee - Ein Picknick an der Isar in München

KONTAKT